Nachrichten aus den Niederlanden

Energie, Telekommunikation, Wirtschaft & mehr

Von Redaktion, (Kommentare: 0)

Energiepreise sinken: Essent und Vattenfall passen Tarife an

Ab dem 1. Oktober profitieren Kunden von Essent und Vattenfall von niedrigeren Energiepreisen. Essent hat angekündigt, dass der Tarif für Strom auf €0,39042/kWh und für Gas auf €1,32713/m3 gesenkt wird. Dies gilt für alle 1,2 Millionen Haushalte mit einem variablen Energievertrag. Kunden mit einem durchschnittlichen Verbrauch können dadurch jährlich 118 Euro einsparen.

Weiterlesen …

Von Redaktion, (Kommentare: 0)

Anstieg der Armut in den Niederlanden

Das Centraal Planbureau (CPB) gibt eine ernste Warnung heraus: Wenn die Regierung nicht entschlossen handelt, könnte die Zahl der Niederländer, die in Armut leben, bis 2024 dramatisch steigen. Dies würde bedeuten, dass nahezu eine Million Menschen oder 5,7% der gesamten Bevölkerung betroffen wären. Zum Vergleich: Im laufenden Jahr liegt dieser Wert bei 4,8%.

Weiterlesen …

Von Redaktion, (Kommentare: 0)

Inflationskorrektur führt zu deutlichen Preiserhöhungen bei KPN und Ziggo

Ab dem 1. Juli 2023 werden die Telekommunikationsriesen KPN und Ziggo die Preise aufgrund der Inflation erhöhen. Diese Änderungen werden zu höheren Kosten für Internet-, Fernseh- und Telefonabonnements führen. Die Preise von Ziggo werden durchschnittlich um 8,5% Prozent steigen, während KPN eine Erhöhung von 6,4% vorsieht, die auf 4 Euro pro Monat begrenzt ist.

Weiterlesen …

Von Redaktion, (Kommentare: 0)

Strommangel trifft De Efteling: Neue Attraktion und Hotel unter Druck

Wie hunderte andere Unternehmen spürt auch der Freizeitpark Efteling die Auswirkungen des überlasteten Stromnetzes. Aufgrund des aktuellen Strommangels kann der Park seine neue Attraktion, Danse Macabre, und das sich im Bau befindende Hotel in den Wintermonaten nicht vollständig betreiben, berichtet die Zeitung Brabants Dagblad. Daher sucht der Park nach kreativen Lösungen.

Weiterlesen …